Loading...

Informierende Vermarktung

Sauerland-Partnerinfo / Touristiker / Basisaufgaben / Informierende Vermarktung

Gäste zu einem Ausflug ins Sauerland animieren – potenzielle Neubürger zu einem Jobwechsel in den grünen Lebensraum inspirieren – Service bieten für Bürger, Neubürger und Gäste vor Ort

Eine Stadt oder eine Kommune in der Region – sprich: ein Sauerland-Ort – kann sich auf mehreren Wegen um potenzielle Besucher bemühen, aus denen bestenfalls Wiederholungsgäste oder auch Neubürger werden können. Es geht darum, jene Menschen, die einen Ort besuchen, passend mit allen für sie relevanten Informationen zu versorgen. Das geschieht persönlich an Servicepunkten. Natürlich aber auch schriftlich und digital. Aber immer mit der richtigen Portion Hingabe und Einfühlungsvermögen. Für die Informationswege und -kanäle gibt es Vorgaben/Empfehlungen bundesweiter Qualitätslabel (DTV I-Marke und ServiceQ Deutschland).

Eine Basisaufgabe der Sauerland-Orte ist es auch, auf lokaler Ebene alle wichtigen Informationen zu sammeln und in das regionale sogenannte Content-Netzwerk von Sauerland-Tourismus und Südwestfalen- Agentur einzuspeisen. Nur so kann ein Sauerland-Ort in all seinem Facettenreichtum sichtbar werden, wenn nämlich Gäste, Bürger und Neubürgern über die Möglichkeiten im Sauerland recherchieren und sich informieren. Hierzu haben die regionalen Partner gut verschlagwortete Datenportale aufgebaut. Rein örtliche Listen oder lokale Solo-Portale sind zwar gut gemeint, aber meist nicht relevant oder zielführend.

Folgende Themenbereiche gehören zu den Basisaufgaben der informierenden Vermarktung eines Sauerland-Ortes:

Infopunkt/Büro: Gäste und Bürger finden im Ort mindestens einen ausgewiesenen Info-Punkt vor, an dem sie Informationsmaterial zum Freizeit- und Gastgeberangebot der Kommune erhalten (kein Personal notwendig). Ein Info-Punkt ist auch außerhalb der kommunalen Öffnungszeiten zugänglich – hierbei kann z.B. mit externen Dienstleistern (Museum, Hotel, Bäckerei, Dorfladen, Tankstelle etc.) kooperiert werden. Eine weitere Ausbaustufe des Info-Punktes  ist eine Touristinformation/Bürgerbüro

Gastgeberverzeichnis: Für den Ort liegt ein gedrucktes Gastgeberverzeichnis – mindestens jedoch eine einfache Liste aller Beherbergungsbetriebe – vor. Ein solches Verzeichnis kann auch mit Nachbarkommunen gemeinsam aufgelegt werden. Der Sauerland-Tourismus kann notwendige Druckdaten für ein Gastgeberverzeichnis aus dem Informations- und Reservierungssystem des Sauerlandes (TOMAS) exportieren und zur Verfügung stellen.

Sauerland-Booklet-Display: Im Ort gibt es einen Aufsteller im Sauerland-Design aus Holz, in dem die touristischen Informationsbroschüren des Sauerlandes präsentiert werden.

Örtliche Webseite: Der Sauerland-Ort hat eine eigene Website, auf der er Gästen und Bürgern einen umfassenden und aktuellen Überblick zum Freizeitangebot gibt.

Sauerlandweit hat der Sauerland-Tourismus eine umfangreiche Datenbank angelegt, an der alle Kommunen mitarbeiten und ihre Daten (ein)pflegen. Auf Grundlage dieser Datenbank bietet der Sauerland-Tourismus sein Redaktionssystem an, um für einen Sauerland-Ort eine eigene örtlicher Websites (Microsite) zu erstellen.

Online-Veranstaltungskalender: Der Sauerland-Ort pflegt seine kommunalen Veranstaltungen in einem Online-Veranstaltungskalender (z.B. in den Modulen der SIT). Dadurch wird dargestellt wie vielfältig und lebendig der Alltag in der Kommune ist.

Online-Gastgeberverzeichnis: Auf der Website des Sauerland-Ortes ist ein Online-Gastgeberverzeichnis zu finden, also eine Datenbank (kein PDF), in der Gäste und Bürger die Gastgeber nach Kategorien suchen und anwählen können. Diese Datenbank bietet zudem die Möglichkeit, Gastgeber auch online zu buchen. Über ein Online-Gastgeberverzeichnis kann eine Kommune örtliche Gastgeberadressen sammeln und verwerten. Dieses Verzeichnis  ist damit ein wertvolles Werkzeug für das Außen- und Innenmarketing.Der Sauerland-Tourismus bietet seinen Orten eine Beteiligung am regionalen Informations- und Reservierungssystem des Sauerlandes (TOMAS) an, um diese Aufgaben wahrzunehmen.

POI-Datenbank (=point of interest): Zu den POI gehören Freizeiteinrichtungen, Museen, verschiedene touristische Highlights etc. Die Informationen zu örtlichen Sehenswürdigkeiten und Freizeitangeboten werden von den Sauerland-Orten in der Tourismusdatenbank des Sauerlandes regelmäßig (ein)gepflegt. Diese Datenbank umfasst mehr als 5.000 Einträge. Sauerland-Tourismus bündelt diesen örtlichen Content und liefert ihn aktuell an rund 150 Websites, Tourenportale, weitere Content-Partner und die Seite suedwestfalen.com aus.

Mitnahme der Marke SAUERLAND: Alle Sauerland-Orte und Partner verstehen sich gemeinsam als Markenbotschafter der Marke SAUERLAND. Sie nehmen die Marke bei allen oben genannten Maßnahmen mit und gestalten partnerschaftlich das erfolgreiche, regionale Marketing für Sauerland und Südwestfalen mit. Das geschieht unter anderem über die Darstellung des Sauerland-Logos auf allen relevanten Produkten online und offline sowie über die aktive Mitarbeit an regionsweiten Sauerland-Informationsangeboten.

 Informationen zur Marke und zum Marketing für das Sauerland sind im Sauerland- und im Südwestfalen-Corporate-Design-Manual zu finden.

Wir binden die Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.